Mediation

Was ist Mediation?

Mediation ist eine bestimmte Verhandlunsgmethode, mit deren Hilfe die außergerichtliche Beilegung einer Streitigkeit erreicht werden soll.

Häufig findet die Mediation in familien- und erbrechtlichen Streitigkeiten statt. Die Bedeutung der Wirtschaftsmediation – also der außergerichtlichen Streitbeilegung zwischen Unternehmen – gewinnt gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise an Bedeutung. Hier ist die mediation eine echte Alternative zu teuren und langwierigen Gerichtsprozessen, deren Ausgang meist kaum einzuschätzen ist.

 

Prinzipien der Mediation

Die wichtigsten Merkmale der Mediation sind:

  • vertrauliche Verhandlungen in einer für beide Parteien neutralen Umgebung, an der möglichst alle Betroffenen teilnehmen
  • ein unparteiischer Vermittler (z.B. ein Rechtsanwalt), der die Verhandlungen begleitet
  • Teilnahme auf freiwilliger Basis
  • die Verhandlungen werden mit völlig offenem Ergebnis geführt
  • die Parteien bestimmen die Verhandlung und deren Verlauf selbst

 

Besonderheiten der Mediation

Der Mediator hat keine Entscheidungsbefugnis wie z.B. ein Richter, vielmehr unterstützt er die Kommunikation zwischen den Parteien und achtet auf einen fairen Verhandlungsablauf.

Auch verfolgt der Mediator, als unparteiischer Dritter, keine eigenen Interessen. Dennoch gehen seine Aufgaben weiter als die eines reinen Moderators, da der Mediator versucht, allen Beteiligten die Möglichkeit zu verschaffen, ihre Interessen deutlich herauszuarbeiten und bestenfalls einem gemeinsamen Ergebnis zuzuführen.

Durch eine Mediation erhalten die Parteien die Möglichkeit, neue, bislang unbeachtete Lösungswege zu entdecken, die möglicherweise sogar weit über die ursprünglichen Positionen der Parteien hinaus gehen.
Ziel ist jeweils für beide Parteien die Lösung des Problems und gleichzeitig den Nutzen aller Beteiligten herbeizuführen, die sog. win-win Situation.

Im Bereich der Wirtschaftsmediation steht regelmäßig die Aufrechterhaltung der geschäftlichen Beziehungen im Vordergrund, von der beide Parteien profitieren sollen.

 

Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Die Kosten des Mediationsverfahrens beschränken sich in der Regel auf das Honorar des Mediators, das sich die Parteien idealerweise teilen.
Üblicherweise wird ein Zeithonorar je Stunde vereinbart. Der Stundensatz liegt meist zwischen 150,- EUR und 250,- EUR zzgl. Umsatzsteuer , je nach Streitwert und Anzahl der Parteien.
Oft wird auch ein Pauschalhonorar vereinbart, wenn beispielsweise absehbar ist, dass die Verhandlungen einen ganzen Tag dauern werden. Die Tageshonorare bewegen sich in der Größenordnung um 1000,- EUR zzgl. Umsatzsteuer.

 

Sprechen Sie uns unverbindlich an!

Ihre Daten

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Ihr Nachname (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Strasse

Postleitzahl

Ort

Was können wir für Sie tun?

Betreff

Ihre Nachricht

Tragen Sie den Code: captcha ins untere Feld ein.