Widerrufsbelehrung/ Vorfälligkeitsentschädigung-Rechtsanwalt Ravensburg hilft

Nun wird es Ernst!
Am 21. Juni 2016 läuft die Frist zum Widerruf für viele Immobilienverträge aus!
Die Möglichkeit der Einsparung oder Reduzierung einer Vorfälligkeitsentschädigung fällt damit weg.
Es muss also nun schnell gehandelt werden.

Ausreichend ist eine wirksame Widerrufserklärung bis zum 21. Juni ( 0 Uhr ).
Warten Sie aber bitte nicht bis zum Schluß.
Der Widerruf auf Verdacht nur um die Frist zu wahren kann auch zu Problemen führen.
So muss zB eine Umfinanzierung bereits gesichert sein.

Sie sollten das Ganze fachmännisch beurteilen lassen.
Wir stehen Ihnen mit unserer 60 Jahre erfolgreichen Kanzlei fachmännisch qualifiziert zur Verfügung.
Anruf genügt.
Aber bitte nicht auf den letzten Drücker.

Die Ersteinschätzung der Erfolgsaussichten erhalten Sie von uns ohne Kostenaufwand für Sie.

Ferdinand Krafft

Ihre spezialisierte Anwaltskanzlei in Ravensburg

Unsere Kanzlei betreut seit über 60 Jahren erfolgreich in Ravensburg unsere Mandanten.

Dies sind unsere spezialisierten Schwerpunkte mit denen wir Sie mit großen Erfolgsmöglichkeiten  betreuen können:

 

  • Baurecht und Architekten Recht – nicht Bau – Verwaltungsrecht.
  • Bankrecht  – spezialisierte Bereiche wie Bank-Vertragsrecht, Widerrufsrecht, Vorfälligkeit.
  • Familienrecht – umfassend
  • Erbrecht-umfassend.
  • Arbeitsrecht – nicht Tarifrecht

Selbstverständlich sind wir auch außerhalb unserer Schwerpunkte für Sie da.

Wir sprechen dann gerne mit Ihnen darüber, ob es zu unseren erfahrenen Möglichkeiten für Ihren Nutzen passt.

Wir sind eine kleine spezialisierte Kanzlei und stehen damit für jedes unserer Mandate persönlich, verantwortungsvoll und engagiert zur Verfügung.

Anruf genügt: 0751 366250.

Vorfälligkeitsentschädigung bei Bankdarlehen – ewiges Widerrufsrecht endet am 21.Juni2016!

Aufgepasst!

Am 21. Juni 2016 endet aufgrund gesetzlicher Neu-Regelung das sog. Ewige Widerrufsrecht für Darlehensverträge wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrung.

Es ist also nun absolute Eile geboten!

Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen befinden sich vornehmlich zahlreich in Darlehensverträgen, die zwischen 2002 – 2010 abgeschlossen wurden.

Auch zum Beispiel bei der Kreissparkasse Ravensburg übrigens, was aus praktischer Erfahrung und Erfolgen gesagt werden kann.

Nutzen Sie noch die Möglichkeit einer möglichen kostengünstigen Umfinanzierung ohne Vorfälligkeitsentschädigung.

Lassen Sie sich fachkundig beraten. Sprechen Sie dabei Rechtsanwalt Krafft an

Unsere Kanzlei bietet seine Mandantenbetreuung seit 1954 in Ravensburg – aber auch inzwischen – bundesweit – an.

Erste Einschätzung für 70€ netto.Rufen Sie einfach unverbindlich an.

 

Widerrufsbelehrung fehlerhaft? Rechtsanwalt in Ravensburg hilft!

Bei fehlerhafter Widerrufsbelehrung kann der Darlehensvertrag ggfls. noch jetzt vorzeitig  gekündigt werden.

Äußerste Eile ist allerdings geboten.

Gemäß neuer Gesetzgebung läuft die Möglichkeit des ewigen Widerrufsrecht zum

21. Juni 2016 

aus.

So können Sie die heute oft wesentlich günstigeren Zinsbedingungen wahrnehmen ohne eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen zu müssen.

Oft muss Ihnen die Bank dann im Rahmen der Rückabwicklung sogar noch den gegenüber der tatsächlichen Marktentwicklung überhöhten Zins rückwirkend zurückzahlen.

Selbst wenn Sie Ihr Darlehen bereits getilgt und dafür eine Vorfälligkeitsentschädigung gezahlt haben können Sie möglicherweise diese wieder zurückfordern.

In jedem Fall sollten Sie Darlehensverträge die in den Jahren 2002 – 2011 abgeschlossen wurden überprüfen lassen, da diese Verträge oft falsche Widerrufsbelehrungen  enthalten.

Lassen auch Sie Ihren Darlehensvertrag fachmännisch überprüfen. Wir stehen Ihnen dabei als langjährig erfahrene und spezialisierte Anwälte mit einer Kanzlei-Historie von über 60 Jahren engagiert und mit individueller sowie persönlicher Betreuung zur Verfügung.

Erste Einschätzung kostenlos!

Rufen Sie uns einfach an.

Ferdinand Krafft

Rechtsanwalt

Rechtsanwalt in Ravensburg – Baurecht/Architektenrecht

Einer der Schwerpunkte unserer seit über 60 Jahren zum Nutzen unserer Mandanten tätigen Anwaltskanzlei in Ravensburg war schon immer das Bau-und Architekten-Recht.
Auch im jahrelangen Auftrag einer maßgeblichen Haftpflicht-Versicherung für Bau-und Architekten-Recht.
Wir kennen somit die baurechtlichen Probleme im Detail und lösen diese gerne auch für Sie.

Rufen Sie uns einfach an!

Eine erste Beratung und Einschätzung Ihrer Probleme rechnen wir maximal mit 190€ netto ab, abhängig vom Zeitaufwand, selbstveraständlich unter Anrechnung auf weiter entstehende Gebühren.
Alles also für Sie überschaubar und von vorne herein klar kalkulierbar. Ansprechpartner ist für Sie in baurechtlichen Angelegenheiten Recchtsanwalt Ferdinand C. Krafft.

Erbrecht Rechtsanwalt in Ravensburg gesucht?

Seit über 60 Jahren sind wir als Anwaltskanzlei in Ravensburg tätig.
Einer unserer Schwerpunkte liegt seitdem im Familien-und Erbrecht.

Wir setzen uns auch für Sie gerne ein.

Sprechen Sie uns einfach unverbindlich an..
Ihr Ansprechpartner für Erb-und Familienrecht st Rechtsanwalt Gwschind.

Gerne besprechen wir mit Ihnen Ihre Probleme – mit einer kostengünstigen Erstberatung.

Ehescheidung Rechtsanwalt in Ravensburg gesucht? – Erfahrener Rechtsanwalt hilft!

Wir sind Rechtsanwälte in Ravensburg und unter anderem auch spezialisiert auf Familienrecht.

Eine Ehescheidung bringt bekanntlich zahlreichen, oft sehr komplizierten Handlungs-und Regelungsbedarf mit sich, so im Sorgerecht, Unterhalt, Vermögensauseinandersetzung und weiteres mehr.
Nur mit kompetentem Rat und entschlossener Tat kommen Sie hierbei zu einem vernünftigen und auch für Sie tragbaren Ergebnis.

Unsere Kanzlei bietet Ihnen hierfür unsere jahrzehntelange Erfahrung an.
Setzen Sie sich gerne und selbstverständlich unverbindlich mit uns in Verbindung.  Wir werden auch Ihnen mit Rat und Tat fachkundig bei Ihren Problemen helfen.

Die Erst-Beratung bieten wir für maximal 190€ netto an, also voll überschaubar an.
Dies lassen wir uns dann auf weiter entstehende Gebühren selbstverständlich anrechnen.

Mit uns haben Sie eine in Ravensburg seit über 60 Jahren anerkannte Anwaltskanzlei ausgewählt.
Im Rahmen der Spezialisierung der Rechtsbereiche in unserer Kanzlei sprechen Sie bitte Rechtsanwalt Gschwind an.

Forderungsbeitreibung / Inkasso in Ravensburg mit günstiger Gebührenvereinbarung ohne Inkassobüro

Wir sind eine seit über 60 Jahren in  Ravensburg ansässige Anwaltskanzlei und würden gerne auch für Sie  vor Ort und jederzeit ansprechbar tätig sein.
Einer unserer Schwerpunkte ist auch die begleitende Forderungsbeitreibung für unsere Firmenkunden durch unsere leistungsstarke und zügig arbeitende Mahnabteilung mit jahrzehntelanger Erfahrung.

Ihre Vorteile:
Alles in einer Hand: Vorgerichtliche Mahnung, Gerichtsverfahren zum Erhalt des Vollstreckungstitel und nachfolgende Zwangsvollstreckung.
Keine Jahresgebühr, nur fallbezogener Kostenaufwand.
Bonitätsprüfung durch Nachfrage beim Schuldnerverzeichnis vor Einleitung teurer Zwangsvollstreckungsmaßnahmen.
Darüber hinaus rechnen wir bei Nichterfolg der Zwangsvollstreckung unsere Tätigkeit dafür lediglich mit einer günstigen Kosten-Pauschale ab.
Somit alles überschaubar und von vorneherein kalkulierbar, auch bei einem totalen Forderungsausfall.
Damit brauchen Sie nicht auch noch das gute dem schlechten Geld hinter herzuschmeißen!

Zudem:
Bei Erfolglosigkeit des vorgerichtlichen Mahnverfahrens können wir Sie ohne jeglichen Verzug auch gleichzeit kompetent im anschließenden Gerichtsverfahren als Anwälte weiter vertreten.
Dies führt sogar noch zu einem weiteren Kostenvorteil für Sie: Die im außergerichtlichen Mahnverfahren entstandenen Gebühren lassen wir uns dann teilweise zu Ihren Gunsten anrechnen.

Sie finden mit uns also kein herkömmliches Inkassobüro, sondern gleich auch die kompetente Anwaltskanzlei für ein möglicherweise erforderliches Gerichtsverfahren und die sich dann anschließende Zwangsvollstreckung.

Sprechen Sie uns einfach an.
Gerne würden wir auch Sie zu unseren zufriedenen Mandanten zählen und Sie zu Ihrer eigenen Entlastung erfahren und kostengünstig betreuen!
Fordern Sie unsere Gebührenvereinbarung unverbindlich an!

Vorfälligkeitsentschädigung bei Umschuldung eines Bankdarlehens – immer berechtigt und richtig berechnet?

Günstige Zinsen mit neuem Darlehen durch Umschuldung mit neuer Finanzierung?

Für die Berechnung der Höhe einer Vorfälligkeitsentscheidung hat der Bundesgerichtshof zwei Berechnungsmethoden zugelassen.
Die Banken legen ihrer Berechnung zummeist verständlicherweise die für sie günstigere Methode zugrunde.
Der Rest ist dann Verhandlungssache.
Teilweise wird aber auch nach wie vor mit einem zu niedrigen Wiederanlagezinssatz die Vorfälligkeitsentschädigung gerechnet.

Die Richtigkeit der Berechnung können Sie für`s Erste durch Vorfälligkeits-Rechner im Internet, die allerdings zumeist individuelle Vereinbarungen nicht berücksichtigen, oder durch die Verbraucherzentralen nachvollziehen lassen!

Eine ganz andere, grundlegende Frage ist, ob der Darlehensvertrag überhaupt wirksam ist.
Immer wieder stellt sich bei einer qualifizierten rechtlichen Überprüfung nämlich heraus, dass der Vertrag an Formfehlern von Anfang an leidet.
Auch erweitert die Rechtsprechung fortlaufend ihre Maßstäbe hierfür.
Dann kann der Vertrag nichtig sein und ist rückabzuwickeln.

Auch gilt es zu überprüfen, ob ein Ersatzdarlehensnehmer mit gleicher Bonität gestellt werden kann.
Dies muss von der Bank zumeist akzeptiert werden.

Eine Vorfälligkeitsentschädigung kann Ihre Bank dann nicht verlangen!
Sie können also bequem in günstigere Zinsen umschulden!
Finanzierungsrechner stehen dafür im Internet speziell zur Verfügung.

Nützen Sie diese Möglichkeit und lassen Sie Ihren Darlehensvertrag qualifiziert durch einen Anwalt überprüfen.
Wir helfen Ihnen gerne im Rahmen einer Eingangsberatung mit Honorarvereinbarung.
Also alles überschaubar und kalkulierbar.
Anruf genügt.
Wir sind  Rechtsanwälte in Ravensburg .

 

Testament / Erbrecht Mustervertrag – Musterfalle!?

Sehr nützlich aber trotzdem aufgepasst mit Musterverträgen!

Musterverträge aus dem Internet stellen sicherlich eine nützliche, erste Vertragsvorlage dar.
Sie haben jedoch oft auch ihre erheblichen Tücken!
Deshalb sollte immer gleichzeitig und rechtzeitig darauf geachtet werden, ob eine Überprüfung und Anpassung auf die eigenen, besonderen Bedürfnisse und Wünsche sinnvoll oder gar geboten ist.
Es sind nämlich meistens in solchen Vertragsvorlagen nicht alle Möglichkeiten für die tatsächlichen individuellen Bedürfnisse aufgezeigt.

Schließlich sind es auch nur Musterverträge, also erste Vertragsvorlagen zum weiter bearbeiten!

So fehlt zum Beispiel in den Vertragsvorlagen zum Berliner Vertrag oft die Klausel, dass der Letztversterbende als Vorerbe das Testament noch ändern darf.
Deshalb könnte z.B. ein Kind nicht mehr auf den Pflichtteil gesetzt werden, selbst wenn es sich, auch möglicherweise gerade wegen dieser dann nicht mehr abänderbaren Vergünstigung, als undankbar zeigt und deshalb möglicherweise ein teurer und langwieriger Rechtsstreit zur Feststellung der Erbunwürdigkeit geführt werden muss.

Weiter kann in erbschaftssteuerlicher Hinsicht das Berliner Testament gravierende Nachteile zeitigen z.B. durch vermeidbare 2-malige Versteuerung.

Dies und einiges mehr könnte ungewollt sehr einschneidend für den Letztversterbenden und dessen zukünftige Lebensplanung werden!

Ergänzender anwaltlicher Rat schafft deshalb die gewünschte Sicherheit, dass man auch das für seine Erfolge festgelegt hat, was man will!
Wir beraten Sie gerne sachkundig und qualifiziert mit unserer langjährigen Erfahrung – und dies problemlos im Rahmen einer Gebührenvereinbarung.

Also: Besser gleich Sicherheit zur eigenen Beruhigung schaffen – und das mit überschaubaren Kosten!
Guter Rat muss nicht immer teuer sein.

Sprechen Sie uns gerne an!

Wir sind seit über 60 Jahren im Rahmen unserer Anwaltskanzlei in Ravensburg aber auch bundesweit tätig.